Reden zur Kultur



zum download des Folders >>>

Nach ausdrücklichem Wunsch des scheidenden ehem.Präsidenten und jetzigen LR Franz Meyer sowie nach einstimmigem Beschluss des Vorstands des „Kulturkreises Asbach“ wurde im Herbst 2008 OStD a.D. Toni Daumerlang zum Kulturbeauftragten des Kulturkreises Asbach berufen.

Toni Daumerlang ist in der Kulturszene Niederbayerns nicht nur wegen seiner zahlreichen Auszeichnungen („Kultureller Ehrenbrief der Stadt Pocking“,“ Kulturförderpreis Ostbayern“, „Kulturpreis des LK Passau“ sowie Bundesverdienstkreuz u.a.m),sondern vor allem wegen seiner umfangreichen künstlerischen Tätigkeiten (u.a.Leiter des „Motettenchores Pocking“, Solist als Pianist und Geiger ,Konzert-Kritiker de PNP u.v.a.m.) in der Kulturszene Niederbayerns bekannt

Sowohl LR Meyer als auch der neue Präsident des „Kulturkreises Kloster Asbach“ ,MdL Walter Taubeneder schätzen sich glücklich, mit OStD .Toni Daumerlang einen versierten , hochkompetenten sowie in der ges. Kulturszene Ndb.s hochangesehenen Manager für diese Funktion gewonnen zu haben, der seine reichen Erfahrungen und nicht zuletzt guten Verbindungen nutzbringend und zum Vorteil des Kulturkreises einbringen wird.

Im Rahmen der renommierten Vortragsreihe „Asbacher Reden zur Kultur “ waren in den vergangenen Jahren schon zahlreiche prominente und bekannte Honoratioren aus Kultur, Politik und Wirtschaft wie die ehemaligen Kultusminister Maier und Zehetmair, Münchens ehemaliger Oberbürgermeister Hans-Jochen Vogel oder der bekannte Abt Anselm Bilgri von Kloster Andechs zu Gast .

Der neu berufene Kulturbeauftragte des „Kulturkreises Kloster Asbach“, OStD a.D. Toni Daumerlang, konnte auf Grund seiner guten Verbindungen in der Kulturszene für das kommende Jahr wieder eine Reihe prominenter Gastredner gewinnen, die zu interessanten und aktuellen Themen Stellung nehmen. Zu den Referenten der kommenden Saison gehören u.a. Prof.Helmut Zöpfl,Präsident Prof.Dr Reinhart Höpfl von der FH Deggendorf, der ehemalige langjährigee Präsident des Bayer.Landtags,Alois Glück sowie der Historiker Dr.Harro Raster.

Der „Kulturkreis Kloster Asbach“ möchte mit der Veranstaltungsreihe „ Asbacher Reden zur Kultur“ an die Jahrhunderte lange Tradition des ehemaligen Benediktiner-Klosters Asbach anschließen und freut sich über eine rege Beteiligung aus allen Kreisen der interessierten Bevölkerung der Region.
Die Vorträge beginnen an den genannten Terminen jeweils um 19.00 Uhr und finden im historischen „Tafelsaal“ von Kloster Asbach statt.; der Eintritt ist frei. Im Anschluss daran besteht jeweils ausgiebige Gelegenheit zu Fragen und Diskussionen mit den Referenten.

download weiterer Informationen >>>